WEITERE MITWIRKENDE

Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Sie ist die größte Organisation für angewandte Forschung in Europa und umfasst mehr als 80 Forschungseinrichtungen, davon sind 59 Standorte in Deutschland.

Unser Projektteam, sea2water, konnte das Fraunhofer Institut für Chemische Technologie ICT für eine Kooperation gewinnen. Bei einem Besuch des Fraunhofer Instituts in Pfinztal erhielten wir die Gelegenheit uns einen Einblick in die Forschungsarbeit des ICT im Themengebiet der Membrantechnologie zu verschaffen. Dr.-Ing. Jörg Woidasky und Dipl.-Ing. Detlef Rückert unterstützen uns tatkräftig bei der Konzeptionierung der Entsalzunganlage.

Ingenieure ohne Grenzen e.V.

Ingenieure ohne Grenzen e.V. ist eine gemeinnützige Hilfsorganisation, die sich mit der Lösung ingenieurtechnischer Aufgaben in Entwicklungsländern befasst. Der Verein hilft sowohl durch Wissenstransferleistungen an andere Hilfsorganisationen und Bedürftige als auch vor Ort bei der Umsetzung von konkreten Hilfsprojekten. Dazu kommen Unterstützungsleistungen und Aufklärungsarbeit von Deutschland aus.

Auch "Ingenieure ohne Grenzen e.V." konnten wir von einer Zusammenarbeit überzeugen und profitieren von deren technischem Fachwissen über Wasserversorgungsprojekte in Entwicklungsländern.